Kurische Nehrung - Strand bei Nidden
Fähre Kiel - Klaipeda
Thomas-Mann-Haus in Nidden
Kurische Nehrung
Theaterplatz in Klaipeda
Im Memeldelta
Bernsteinland Ostpreußen
Heilige Linde
Masurische Seen
Oberländischer Kanal
Allee in Ostpreußen
In Masuren
Schiffs - Reise Litauen - Kurische Nehrung und Memelland
Düne auf der Kurischen Nehrung
Kurenwimpel
Bernstein
Thomas-Mann-Haus in Nidden
Kurenkahn auf dem Kurischen Haff
Klaipeda - Theaterplatz
Deutscher Soldatenfriedhof in Klaipeda
Memeldelta
Abendstimmung an der Memel
Naturparadies Memeldelta
Minija / Minge im Memeldelta
Heilige Linde
In Masuren
Masuren - Heilige Linde
Masurische Seen
Oberländischer Kanal
Nikolaiken - Mikolajki
Der Stinthengst in Nikolaiken
Posen Altstadt
Schiffs - Reise Litauen - Kurische Nehrung und Memelland
Düne auf der Kurischen Nehrung
Kurenwimpel
Bernstein
Thomas-Mann-Haus in Nidden
Kurenkahn auf dem Kurischen Haff
Klaipeda - Theaterplatz
Deutscher Soldatenfriedhof in Klaipeda
Memeldelta
Abendstimmung an der Memel
Naturparadies Memeldelta
Minija / Minge im Memeldelta
Heilige Linde
In Masuren
Masuren - Heilige Linde
Masurische Seen
Oberländischer Kanal
Nikolaiken - Mikolajki
Der Stinthengst in Nikolaiken
Posen Altstadt

Reise nach Ostpreußen mit Bus und Schiff

06.09.-13.09.2022

8 Tage

Sonderreise der Potsdamer Kirchengemeinden mit Gemeindekontakten in Litauen (Nida, Klaipeda) und Polen (Giżycko)
Reiseleitung: Jürgen Schwochow, Pfr. i.R.

„Die Kurische Nehrung ist so merkwürdig, dass man sie eigentlich ebensogut als Spanien oder Italien gesehen haben muss, wenn einem nicht ein wunderbares Bild in der Seele fehlen soll. Ein schmaler Strich toten Sandes, an dem das Meer unaufhörlich an einer Seite anwütet, und den an der anderen eine ruhige große Wasserfläche, das Haff, bespült.“ So beschreibt Wilhelm v. Humboldt 1809 seine Eindrücke. Wir wollen Menschen auf der Nehrung und an anderen Orten in Litauen kennenlernen. Wir werden einzigartige Natur bestaunen, Gastfreundschaft genießen und Zeichen der Verständigung nach leidvoller gemeinsamer Geschichte wahrnehmen und -bestenfalls- selbst Werkzeuge des Friedens werden. Dazu laden wir ein mit der Gemeindegruppenfahrt, bei der Teilnahme an einem Kurz-Gottesdienst und dem Besuch von Gotteshäusern im ehemaligen Ostpreußen. Unterwegs in zwei mittelosteuropäischen Ländern werden wir Land und Leute, Naturschönheiten und Kirchen entdecken. Unsere Reiseroute: Potsdam, Lüneburg, Kiel. Mit dem Schiff über die Ostsee nach Klaipeda/Memel, auf die Kurische Nehrung nach Juodkrante/Schwarzort, Nida/Nidden, ins Memeldelta, Silute/Heydekrug, dann mit dem Bus nach Klaipeda und Kaunas –und auf der Rückreise durch Polen ins Ermland und nach Masuren, über Poznan/Posen zurück nach Potsdam.

   Preis ab 1.239,- €

Reisebeschreibung

1. Tag (06.09. / Dienstag): Minikreuzfahrt
Busreise, Treffpunkt morgens Potsdam-Zentrum nach Lüneburg, als Reiseauftakt Besuch im Ostpreußischen Landesmuseum mit Führung zu Geschichte, Kunst und Kultur, aber auch zur Landschaft und Tierwelt. Weitereise nach Kiel zur Einschiffung am Abend. Abendessen und Zwischenübernachtung an Bord.

2. Tag (07.09. / Mittwoch): Anreise nach Klaipeda
Schiffsreise auf der Ostsee mit reichlich Zeit zur Erholung, bei frischer Seeluft auf dem Sonnendeck. Abends Ankunft in Klaipeda / Memel. Von dort Busfahrt über die Kurische Nehrung bis nach Schwarzort / Juodkrante. Im 3*-Hotel „Azuolynas" beziehen Sie Quartier für die nächsten zwei Tage. Abendessen/Übernachtung dort.

3. Tag (08.09. / Donnerstag): Kurische Nehrung
Heute fahren Sie mit dem Bus auf der Kurischen Nehrung nach Nida/Nidden. Zunächst fahren Sie auf die Hohe Düne und genießen einen grandiosen Ausblick über die Sanddünen der Nehrung, das Haff und die bei Sonnenlicht glitzernde Ostsee. In Nidden unternehmen Sie einen Spaziergang durch den Ort, einst Fischerdorf und heute die ,,Perle der Kurischen Nehrung”. Sie sehen das Thomas Mann-Haus. In der Niddener Kirche machen Sie Station, gehen über den alten Friedhof mit deutschen, kurischen und litauischen Gräbern – dem Erbe des friedlichen Miteinanders der drei Volksgruppen an diesem Ort. Voraussichtlich danach Begegnung mit einem Ehrenamtlichen der Kirchengemeinde aus Preila. Der Abend in Schwarzort zur freien Verfügung: Besuch des Hexenbergs, des Strands oder der Hafenpromenade.

4. Tag (09.09. / Freitag): Kurisches Haff und Memelland
Nach dem Frühstück erwartet Sie Ihr Kapitän im Hafen von Nidden zur Schiffsfahrt über das Kurische Haff. Sie erleben die großartigen Wanderdünen vom Wa s s er aus. Nach 2 Stunden fahren Sie ins Memeldelta über die Minge nach Kintai. Dort erwartet Sie ein litauisches Picknick . Danach geht es mit dem Bus durch das Memelland nach Heydekrug / Silute, hier lebte in seiner Kindheit der erfolgreiche Berliner Theater- und Drehbuchautor Hermann Sudermann. Sie besuchen die sehenswerte evangelische Kirche. Danach erreichen Sie Klaipeda, das frühere Memel. In der Diakoniestation werden Sie zum Kaffee erwartet. Der anschließende Spaziergang durch die hübsche Altstadt von Klaipeda führt zum Brunnen mit der Figur des „Ännchens von Tharau" auf dem Theaterplatz. Anschließend beziehen Sie Ihre Zimmer im 4* Hotel „Navalis" in Klaipeda, in einem liebevoll restaurierten historischen Gebäude. Dort gemeinsames Abendessen und Übernachtung.

5. Tag (10.09. / Samstag): Palanga und Kaunas
Nach dem Frühstück verlassen Sie Klaipeda Richtung Norden, fahren durch den früheren Ort Nimmersatt und erreichen den litauischen Ferienort Palanga. Sehenswert ist das Bernsteinmuseum im früheren Schloss mit ca. 29.000 Exponaten. Weiterreise nach Osten, wo Sie am Nachmittag Kaunas, die zweitgrößte Stadt Litauens, die zeitweise auch Hauptstadt war, zu einer Stadtführung erreichen. Die Fußgängerzone war einst die erste in der Sowjetunion. Sehenswert ist das Rathaus „weißer Schwan", bei der Burgruine Blick auf die Mündung der Neris in die Memel / Nemunas. 2022 ist Kaunas auch Kulturhauptstadt Europas unter dem Motto "Von der Gegenwart bis in die Modeme". Abendessen und Übernachtung im 4*- Hotel Santaka in Kaunas.

6. Tag (11.09. / Sonntag): Masuren
Am Vormittag passieren Sie die litauisch- polnische Grenze und erreichen Masuren. In Olecko erwartet sie ihr polnischer Reiseleiter zu einer Masurenrundfahrt. Sie besuchen Giżycko/Lötzen, die „Sommerhauptstadt" Polens. Masuren ist zu einer wunderschönen Urlaubslandschaft erblüht. In der Evangelischen Kirche werden wir Station machen für ein “Wort zum Sonntag” und das Treffen mit einer Vertreterin der Evangelischen Kirchengemeinde. Danach besuchen Sie die barocke Klosterkirche in Heilige Linde. Höhepunkt der Besichtigung ist ein Anspiel auf der sehenswerten Orgel. Am Abend erreichen Sie Nikolaiken mit einer hübschen Seeuferpromenade und einer modernen Marina. Abendessen und Übernachtung in Nikolaiken.

7. Tag (12.09. / Montag): Oberländischer Kanal
Heute geht es weiter von Masuren in das Ermland. Höhepunkt des Tages ist im südlichen Ostpreußen die Schiffsfahrt auf dem Oberländischen Kanal, einer ingenieurtechnischen Meisterleistung. Die Schiffe überwinden 100 m Höhenunterschied zwischen Oberland und Ermland durch sogenanntes Aufschleppen. Nach längerer Busfahrt Abendessen und Übernachtung in Poznan/Posen.

8. Tag (13.09. / Dienstag): Posen und Heimreise
Vor der Heimreise Stadtführung durch Poznan/Posen. Der Altmarkt wird geprägt durch das Renaissance-Rathaus. Gerahmt wird der Platz von sehr schönen Bürgerhäusern. Der älteste Teil der Stadt aus dem 9. Jh. ist jedoch die Dominsel mit dem St-Peter-und-Pauls-Dom, der um 1000 n.Chr. als romanische Basilika errichtet und im 14.
Jahrhundert gotisch umgestaltet wurde. Heute ist Posen ein bedeutendes Wirtschafts- und Messezentrum.
Anschließend Heimreise nach Potsdam.

-Programmänderungen vorbehalten-

Fähre Kiel - Klaipeda

Kurische Nehrung

Thomas-Mann-Haus

Kurenwimpel

Klaipeda

Heilige Linde

Masuren

Oberländischer Kanal

 

Leistungen

  • Fahrt im modernen Fernreisebus mit Klimaanlage, WC und Kaffeeküche
  • 1 Ü/HP auf der Fährüberfahrt Kiel-Klaipeda, Übernachtung an Bord in Doppelkabinen innen, Außenkabinen auf Anfrage gegen Aufpreis buchbar
  • 2 Ü/HP auf der Kurischen Nehrung in Schwarzort, Hotel „Azuolynas“
  • 1 Ü/HP in Klaipeda, Hotel „Navalis“
  • 1 Ü/HP in Kaunas, Best-Western- Hotel „Santaka“
  • 1 Ü/HP in Nikolaiken, Hotel „Golebiewski“
  • 1 Ü/HP in Posen, „Novotel Centrum“
  • Besichtigungsprogramm wie beschrieben
  • deutschsprachige Betreuung während des Aufenthaltes im nördlichen Ostpreußen, in Litauen sowie zu den Besichtigungen in Polen

Preise

Preis pro Person EUR 1.239,-
Einzelzimmerzuschlag EUR 175,-

Zuschläge auf der Schiffsreise:
Doppelkabine außen p.P.: EUR 20,-
Einzelkabine innen: EUR 140,-
Einzelkabine außen: EUR 170,-

Wichtige Hinweise

Mindestteilnehmerzahl 20 Personen

Weitere Informationen und Anmeldung bitte über das Kirchenbüro Bergholz-Rehbrücke, 14558 Nuthetal, Arthur-Scheunert Allee 143, Tel. 033200-85243
Mail: bergholzrehbruecke_at_evkirchepotsdam.de oder Schwochowpotsdam_at_aol.com