Krakau
Krakau - Wawel

Geführte Rundreisen in Polen

Krakau - Wawelkirche
Krakau
Krakau - Wawelkirche
Krakau

17.04.-24.04.19 (A)
16.06.-23.06.19 (B)
21.07.-28.07.19 (B)
08.09.-15.09.19 (B)

8 Tage

Krakau - Salzbergwerk - Jüdisches Viertel Kazimierz - Papst-Geburtshaus - Schneekoppe im Riesengebirge - Breslau - Niederschlesien - Tschenstochau - Schwarze Madonna

   Preis ab 794,- €

Reisebeschreibung

1. Tag: Anreise nach Krakau
Anreise nach Krakau. Bei Buchung inkl. Flugpaket Transfer vom Flughafen zum Hotel. Am Abend Treffen mit Ihrem Reiseleiter und Programmbesprechung. Abendessen und Übernachtung in Krakau.

2. Tag: Krakau - Wieliczka (40 km)
Bei dem morgendlichen Besuch eines Wochenmarkts erleben Sie das authentische Krakau und haben die Möglichkeit, regionale Produkte zu probieren. Danach entdecken Sie die Hauptsehenswürdigkeiten der Königsstadt Krakau, die wegen ihrer vielen Kirchen und Kuppeln auch als „Slawisches Rom“ bezeichnet wird. Die mächtigen Tuchhallen befinden sich direkt am mittelalterlichen Marktplatz, der wie der ganze Altstadtkomplex zum UNESCO - Weltkulturerbe gehört. Mit dem Gebäck „Bajgiel“ und „Krakauer Wurst“ probieren Sie die kulinarischen Spezialitäten der Stadt und haben Freizeit, um entlang des Wawel-Schlosses der polnischen Könige zu spazieren. Am späten Nachmittag besichtigen Sie das vor den Toren Krakaus gelegenen Salzbergwerk Wieliczka. Tief unter Tage führt Sie die Besuchertrasse zu imposanten Stollen, Grotten und Kapellen. Zurück in Krakau schlendern Sie durch den historischen jüdischen Stadtteil, der heute ein Szeneviertel ist. Bevor Sie Ihr Abendessen im Stadtteil Kazimierz mit Klezmermusik einnehmen, lassen Sie die besondere Atmosphäre in diesem Kiez auf sich wirken. Übernachtung in Krakau.

3. Tag: Wadowice – Riesengebirge (420 km)
Sie verlassen Krakau nach dem Frühstück und fahren nach Wadowice. Hier sehen Sie das Geburtshaus des polnischen Papstes Johannes Paul II., das von Touristen aus der ganzen Welt besichtigt wird. In der Basilika im Stadtzentrum betrachten Sie das Originaltaufbecken des als Karol Wojtyła geborenes Papstes und probieren den nach ihm benannten Kuchen, eine süße Verführung, der auch Johannes Paul II. bis ins späte Alter nicht widerstehen konnte. Nach der Stärkung setzen Sie Ihre Fahrt in die Heimat des Fabelwesens „Rübezahl“ fort. Im Riesengebirge beziehen Sie Ihre Zimmer und probieren bei einem Grillabend köstliche Fleischspezialitäten. Sofern Sie den Reisetermin über Ostern gebucht haben, weist Sie Ihr Reiseleiter heute Abend in polnische Osterbräuche ein und gemeinsam basteln Sie traditionelle Osterkörbchen.

4. Tag: Riesengebirge (80 km)
Erste Station Ihrer Riesengebirgs-Rundfahrt ist Krummhübel, wo Sie die aus Norwegen stammenden Holzstabkirche Wang besichtigen. An exponierter Stelle nehmen Sie ein kleines Picknick ein und genießen den grandiosen Ausblick auf die sagenumwobene Schneekoppe – höchster Berg des Riesengebirges. Auf der Weiterfahrt bestaunen Sie die einzigartige Natur, mit dichten Wäldern, geheimnisvollen Bergseen und klaren Quellen. Unterwegs sehen Sie ganze Gruppen bizarrer Felsformationen, deren Formen an Tier- und Vogelgestalten erinnern. Wir besuchen die „Villa Wiesenstein“, das einstige Wohnhaus des Schriftstellers Gerhart Hauptmann. Am Nachmittag erreichen Sie mit Hirschberg den Hauptort des nur schwach besiedelten Riesengebirges und haben Freizeit, um durch die Laubengänge am Marktplatz zu streifen. Zum Abschluss des Tages kehren Sie in ein uriges Restaurant ein und lassen sich die Köstlichkeiten der Region schmecken.

5. Tag: Schweidnitz - Breslau (130 km)
Nach dem Frühstück besichtigen Sie mit dem Schloss Fürstenstein eines der größten und schönsten schlesischen Bauwerke. Die unterirdischen Stollen und Tunnel bergen ein dunkles Geheimnis, denn sie waren Teil des streng geheimen Projekts „Riese“, das gegen Ende des 2. Weltkriegs geplant aber nie ausgeführt wurde. Im benachbarten Schweidnitz bestaunen Sie mit der Friedenskirche ein einzigartiges Gotteshaus. Nach dem Dreißigjährigen Krieg im 17. Jahrhundert erbaut, war sie ein Zugeständnis an die protestantische Minderheit. Danach ist es nicht mehr weit bis zu Ihrem heutigen Etappenziel. In der niederschlesischen Metropole Breslau beziehen Sie Quartier. Nach dem Abendessen haben Sie noch Zeit und Gelegenheit, sich ein wenig in der Altstadt umzusehen.

6. Tag: Breslau (30 km)
Auf geht’s zu einer Entdeckungsreise durch eine der schönsten Städte des Landes! Sie lernen alle Sehenswürdigkeiten Breslaus kennen und beginnen am Marktplatz, wo das kulturelle Leben wie vor Jahrhunderten blüht. Bei einem Glas Wein in der traditionellen Markthalle genießen Sie die Atmosphäre und beobachten das quirlige Treiben. Einer der Besichtigungshöhepunkte im „Schlesischen Venedig“, wie Breslau wegen seiner vielen Oderbrücken genannt wird, ist die Aula Leopoldina, prunkvoller Barocksaal der Universität und einer der schönsten Europas (da die Uni an Feiertagen geschlossen ist, entfällt dieser Programmpunkt bei der Osterreise). Danach kehren Sie zu einer Besichtigung in den Breslauer Dom ein und spazieren entlang der vom deutschen Architekten Max Berg entworfenen Jahrhunderthalle Am Nachmittag haben Sie Freizeit und entdecken die faszinierende, lebendige Stadt auf eigene Faust. Am Abend probieren Sie in einem Altstadtrestaurant die leckersten Spezialitäten der niederschlesischen Küche.

7. Tag: Tschenstochau- Krakau (340 km)
Sie verlassen Breslau und fahren in den Pilgerort Tschenstochau, katholische Hochburg und spirituelle Hauptstad Polens. Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist das Paulinerkloster, dessen Gnadenbild der „Schwarzen Madonna“ jährlich von mehreren Millionen Gläubigen aus der ganzen Welt verehrt wird. Nach einer beeindruckenden Führung geht es weiter nach Krakau. Das Abschieds-Abendessen genießen Sie in einem Krakauer Altstadtrestaurant. Gemütlich lassen Sie den letzten Abend ausklingen, Übernachtung in Krakau.

8. Tag: Heimreise
Transfer vom Hotel zum Flughafen (bei Buchung inkl. Flugpaket) und Heimreise.

-Programmänderungen vorbehalten-

Leistungen

Leistungen Rundreise:              

  • 7 x Übernachtung in guten Mittelklasse-Hotels
  • Halbpension (Frühstücksbuffet und Abendessen in Hotel- oder landestypischen Stadtrestaurants)
  • Willkommenstrunk am 1. Tag
  • Klezmerkonzert in Krakau am 2. Tag
  • Durchgehende deutschsprachige Reiseleitung
  • Programm, Führungen und Besichtigungen inkl. Eintrittskosten wie im Reiseverlauf beschrieben
  • Busfahrten gemäß Reiseverlauf in modernen Nichtraucher-Reisebussen

Zusätzliche Leistungen bei Buchung inkl. Flugpaket:

  • Flüge mit LOT Polish Airlines von Deutschland über Warschau nach Krakau und zurück oder Linienflüge mit Lufthansa (Direktflüge und Umsteigeverbindungen) gegen Aufpreis auf Anfrage
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Flughafensteuern/Flugsicherheitsgebühren und Mitnahme vorn Reisegepäck inklusive

* Preisbeispiel: Bitte beachten Sie, dass aufgrund der sich rasch verändernden Flugpreise möglicherweise zum Zeitpunkt Ihrer Reisebuchung deutlich günstigere Flugverbindungen als bei unserer Prospektplanung vorhersehbar verfügbar sein können. Selbstverständlich bieten wir Ihnen zu Ihrer Rundreise die jeweils günstigste Flugverbindung zu tagesaktuellen Preisen an!

Preise

Preis p.P. Rundreise  
(A)      EUR 794,-      EZZ EUR 194,-
(B)      EUR 834,-      EZZ EUR 204,-

                                  

Aufpreis Flugpaket: *
- Mit LOT Polish Airlines ab Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München mit Umstieg in Warschau: EUR 369,-
- Linienflüge mit Lufthansa ab Deutschland (Direktflüge oder Umsteigeverbindungen) auf Anfrage